Was kostet das Boot?

Ich glaube, seit die ersten Menschen vor zig tausend Jahren erstmals das weite Meer überquerten, steckt tief in unseren Genen etwas maritimes. Mit dem besten Freund (oder einer Frau) auf einem großen Segelboot sitzen. Nichts tun. Die Sonne genießen. Und dabei möglichst entspannt sein. Das ist schon eine schöne Vorstellung.

Mit diesem Traum spielt auch der aktuelle Clip von Johnnie Walker Blue Label. Inszeniert hat ihn Jake Scott, Sohn von Ridley. Und die beiden Protagonisten hat er hervorragend gecastet. Neben Giancarlo Giannini, den man vor allem aus Hannibal sowie den aktuelleren Bond-Filmen kennt, spielt Jude Law wie immer souverän den englischen Dandy. Den Jude finden ja vor allem Frauen ganz aufregend. Ich hingegen finde ihn lässig. Weil er schmierig-kitschige Rollen erträglich macht. Weil er meist smart gekleidet ist. Und weil er selbst mit Schnauzer als Dr. Watson in Sherlock Holmes (die Kino-Filme, nicht die TV-Serie) noch Würde und Coolness versprüht.

Der Clip ist herrlich altmodisch. Stylisch. Männlich. Und vor allem very versnobt. Macht Laune, ihn anzusehen. Auch wenn er über sechs Minuten dauert.

Eine perfekte Story für die Marke. Perfekt inszeniert.